Hochgeschwindigkeitstrennen (Impulscut)

Hochgeschwindigkeitstrennen von Rohren und Stäben

 

Hochgeschwindigkeitstrennen

auch high speed impact cutting (HSIC) genannt

  • spanloses Trennen, durch mehrfache Erd- beschleunigung des Trennwerkzeugs
    und Nutzung der Eigenträgheit des Werk-
    stücks
  • geeignet für Massivstäbe, auch profiliert
    (z.B. 6-Kant)
  • auch für dick- und dünnwandige Rohre

Vorteile

  • wirtschaftlich für mittlere und große Stückzahlen durch extrem kurze Zykluszeit

  • fast plane Schnittfläche

  • quasi gratfrei (allenfalls Bürsten erforderlich, wenn Kanten verrundet sein sollen)

  • kein Verschnitt, keine Späne

  • Trockenbearbeitung

  • für fast alle Metalle geeignet

Wir bieten Ihnen auch gerne die Lohnfertigung für das Trennen von Rohren und Stäben mit vorhandenem Maschinenpark je nach Werkstoff bis Ø40mm (massiv) und bis Ø90mm (Rohr) an.

 
Sie sind hier: Technik | Impulscut